Rund 1.000 neue Glasfaseranschlüsse für einen zukunftsfähigen Wirtschaftsstandort

denny-muller-unsplash

Kommunen, die heute nicht den Breitband-Ausbau im Blick haben, werden morgen den Kürzeren ziehen, wenn es um die Ansiedlung von Unternehmen geht. Neben Firmen sind es auch Privathaushalte, die mehr denn je schnelles Internet brauchen – insbesondere Freiberufler, Angestellte im Home Office oder die Fachkraft in spe beim Home Schooling.

Umso erfreulicher ist es, dass sich Krefeld nunmehr über einen 7,3 Millionen starken Förderbescheid des Bundes für den Breitband-Ausbau freuen kann. Dieser wurde der Stadt durch Andreas Scheuer, seinerzeit noch Minister für Verkehr und Digitale Infrastruktur, Anfang Dezember 2021 online überreicht. Damit ging der Löwenanteil der Förderung an den Niederrhein.

„Jetzt kann es losgehen. Die Bundesmittel sind bewilligt. Darauf aufbauend, können wir nun die Landesmittel final beantragen“, so Eckart Preen, Leiter von KREFELD Business, und führt aus: „Bis Herbst 2023 sollen mehr als 1.000 neue Glasfaseranschlüsse installiert werden und zwar genau dort, wo jetzt noch die so genannten ‚weißen Flecken‘ vorzufinden sind, das heißt, eine digitale Unterversorgung herrscht. Davon spricht man bei einer Bandbreite von weniger als 30 Mbit pro Sekunde. Vom schnellen Internet profitieren Gewerbetreibende, Privathaushalte, Krankenhäuser und Schulen gleichermaßen. Schnelles Internet ist zum starken Standortvorteil avanciert und spielentscheidend für Bestandsunternehmen und Neuansiedlungen.“

Konkret werden 171 Kilometer Glasfaser in Krefeld installiert: unter anderem in 721 Haushalten, 243 Unternehmen und 37 Schulen. Dabei wird das Glasfaser-Kabel bis an die jeweilige Grundstücksgrenze und bei Vertragsabschluss bis ins jeweilige Haus verlegt, so wie es die aktuelle Förderrichtlinie vorsieht. „Welches Unternehmen sich im Bieterverfahren durchgesetzt hat und demnächst Planung, Bau, Betrieb und Versorgung des neuen Glasfasernetzes übernimmt, werden wir alsbald bekannt geben“, kündigt Wirtschaftsdezernent Preen an. 

Artikel teilen:

Könnte Ihnen auch gefallen

Immer auf dem Laufenden bleiben.

Jeden Monat in Ihrem Postfach.